BST-LLM - Brandschutzstutzen

Für mehr Bilder bitte klicken!

ÜA

Produktbeschreibung

Die Brandschutzstutzen mit Einbaugehäuse und integrierter Kaltrauchsperre FLI90 bestehen aus einem Gipsfaserplatten-Gehäuse mit intumeszierendem Material und einer intregrierten Kaltrauchsperre. Der schachtseitig schwer brennbare Rohranschlussstutzen mit U-Lippendichtung übernimmt im Brandfall die lt. ÖNORM H6027 geforderte Dehnungskompensation. Bei Rohrleitungsweiterführung sind sie zusätzlich raumseitig mit einem passgenauen Anschlussstutzen lieferbar. Sie sind geprüft gemäß OIB-Verwendungsgrundsatz OIB-095.4-002/05-009 und dürfen in EI90 Schachtwände ab 40mm eingesetzt werden. Im Brandfall expandiert ab einer Temperatureinwirkung von ca. 150°C das intumeszierende Material dreidimensional und verschließt den Rohrquerschnitt vollständig. Air Fire Tech Brandschutzstutzen sind systemgeprüft mit Kaltrauchsperren um eine Rauchausbreitung bei niedrigen Temperaturen zu verhindern. Brandschutzstutzen und Kaltrauchsperren müssen so eingebaut sein, dass sie für die Instandhaltung leicht zugänglich sind.

Vorteile

  • Keine regelmäßige Kontrollprüfung, gemäß H6027
  • Geringer Druckverlust
  • Geringe Einbautiefe
  • Ab 45mm Wandstärke geprüft
  • Definierte Schnittstelle zwischen Lüftungs- und Trockenbau
  • Systemgeprüft mit Kaltrauchsperren

Kurzinfo

  • Dimensionen: 80, 100, 125
  • Klassifizierung: FLI(ho)90
AIR FIRE TECH, Vertrieb, Abholung, Anlieferung: Dr. Mayr Gunthofstraße / im Kammgarnzentrum, 2540 Bad Vöslau
Verwaltung: Stranzenberggasse 7b/2, A-1130 Wien / T: +43 1 982 01 74-0 / E: office@airfiretech.at